Die jüngere Geschichte seit 2005

Sportlicher Abstieg

Während zur Zeit der großen Feierlichkeiten drei Mannschaften gestellt werden konnten (die dritte als fast reine Jugendmannschaft) und 2006 der ersten Mannschaft sogar der Aufstieg in die Bezirksliga gelang, kam kurze Zeit später Katerstimmung auf.

2006/07 fanden sich die ersten beiden Mannschaften auf Abstiegsplätzen wieder und nach 2008 konnte keine dritte Mannschaft mehr zusammengetrommelt werden.

2010/11 trafen sich sogar beide Mannschaften in der A-Klasse wieder. Während die Erste nur denkbar knapp den Aufstieg verpasste, musste sich die Reserve im Folgejahr sang- und klanglos in die B-Klasse verabschieden.

 

Führungswechsel

2008 übernahm Frank Kimmel das Amt des 1. Vorsitzenden.

Sein Vorgänger Alfred Reisert wurde nach 34 Jahren treuem Dienst zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Es war im Wesentlichen dem großen Engagement von Alfred Reisert und Anton Eibeck seit 1974 zu verdanken, dass der Verein inzwischen auf sehr solidem finanziellen Fundament stand. Unter ihrer Leitung wurde jährlich das Sommerfest gemeinsam mit dem Volks-Chor, sowie die Welzemer Kerb gemeinsam mit weiteren Großwelzheimer Vereinen organisiert und durchgeführt. Auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz mit Wanderungen, Ausflügen und gemeinsamen Feiern an Fasching und Silvester.

 

Jugenderfolge

Auch wenn all die Jahre hinweg durch Armin Riedmann kontinuierlich Jugendarbeit betrieben wurden, kam es erst nach einigen Jahren wieder zu nennenswerten Erfolgen. Mika Pommeranz konnte in den Unterfränkischen Einzelmeisterschaften seiner jewiligen Altersklasse jeweils vorne landen und sich sogar fünfmal in Folge für die Bayerischen Jugendmeisterschaften qualifizieren. Seinem jüngeren Bruder Kim gelang auf unterfränkischer Ebene wiederholt Plätze im Mittelfeld.

 

Mika Pommeranz

2010: UEM 3./20 mit 5 aus 7, BEM 13./22 mit 3,5 aus 7, Unterfränkische Jugend-Rapidturniere 4. Platz

2011: UEM 3./22 mit 5 aus 7, BEM 14./20 mit 3 aus 7, Rapid 4. Platz

2012: UEM 1./21 mit 6,5 aus 7, BEM 7./20 mit 4 aus 7, Rapid 1. Platz

2013: UEM 1./18 mit 5,5 aus 7, BEM 13./22 mit 3,5 aus 7

2014: UEM 2./22 mit 5,5 aus 7, BEM 7./20 mit 4 aus 7

Kim Pommeranz

2011: UEM 6./18 mit 4 aus 7, Rapid 5. Platz

2012: UEM 6./19 mit 4 aus 7, Rapid 9. Platz

2013: UEM 11./15 mit 3 aus 7

2014: UEM 10./18 mit 3,5 aus 7

 

Erneuter sportlicher Aufstieg

Ab 2011 ging es für die erste Mannschaft wieder steil bergauf. Zum einen eroberte sich Mika Pommeranz immer höhere Ränge als Stammspieler, andererseits kehrte sein Onkel Gerold Hock nach 12 Jahren Abstinenz wieder zu seinem Stammverein als Spitzenspieler zurück.

2011/12 und 2012/13 sicherte sich die 1. Mannschaft jeweils verlustpunktfrei den Aufstieg in die Kreis- bzw Bezirksliga mit einer sagenhaften Serie von 55:01 Mannschaftspunkten in Folge. 2013 schaffte auch die 2. Mannschaft den Weg zurück in die A-Klasse, wo sie sich seither stabil hält.

2013 trübte ein herber Dämpfer die Stimmung, da Stammspieler Sascha Koloseus völlig unerwartet im jungen Erwachsenenalter verstarb.

In Folge musste die Erste unglücklich absteigen, konnte sich aber gleich im nächsten Jahr wieder souverän für die Bezirksliga qualifizieren.

 

In 2015 kam es zu Gesprächen über die gemeinsame Zukunft mit dem befreundeten Kahler Nachbarverein, die Idee einer Spielgemeinschaft wurde aber letztlich verworfen. Da Kahl zu wenig Spieler für zwei und zu viele Spieler für nur eine Mannschaft hatten, verstärkten in den Folgejahren zwei Kahler Mitglieder unsere erste Mannschaft und verhalfen dieser zu guten Platzierungen in der Bezirksliga.

Derart gestärkt war es uns ab 2016 sogar möglich, wieder eine 3. Mannschaft zu stellen.