Nachrichten 2020

Wegen der Covid-19 Pandemie wurden die laufende Saison nach dem 7. Spieltag abgebrochen. Es gibt keine Absteiger.

 

Das Vereinsleben wurde bis auf Weiteres eingestellt, die Feierlichkeiten zum 90. Jubiläum wurden abgesagt.

 

Am 10.03.1930 wurde der Schachclub Großwelzheim gegründet. Zur Feier des 90-jährigen Jubiläums richten wir am 17.05. in der Bayernhalle die Unterfränkischen Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaften aus. In diesem Rahmen stellen wir auch unsere umfangreiche Vereinschronik aus. Genauere Informationen werden zu einem späterem Zeitpunkt veröffentlicht.

 

Kitzingen II - Großwelzheim I 4,5-3,5

Mika Pommeranz fuhr einen souveränen Sieg ein, Frank Kimmel gewann mit etwas Glück. Ansonsten holten Gerold Hock, Holger Wilhelm und Erhard Nimbler je ein Unentschieden zum insgesamt verdienten Endresultat.

  SC Kitzingen von 1905 II - Großwelzheim I 4.5 - 3.5
1 Ingolf Gernert (1918) - Mika Pommeranz (2009) 0 - 1
2 Michael Hanft (1998) - Gerold Hock (1948) 0.5 - 0.5
3 Dimitri Cernins (1894) - Sascha Fuchs (1788) 1 - 0
4 Tobias Volkamer (1810) - Frank Kimmel (1817) 0 - 1
5 Florian Degering (1795) - Holger Wilhelm (1832) 0.5 - 0.5
6 Hans Nußbaumer (1879) - Erhard Nimbler (1690) 0.5 - 0.5
7 Klaus Volkamer (1734) - Niklas Jokel (1660) 1 - 0
8 Roland Schleicher (1641) - Alfons Zimmermann (1400) 1 - 0

 

  TSV Amorbach 1863 II - Großwelzheim II 4 - 2
1 Rainer Schmitt (1321) - Martin Kopp (1508) 1 - 0
2 Peter Adelmann (1242) - Alfred Reisert (1582) 1 - 0
3 Wolfgang Kuhn (1261) - Josef Hock (1434) 0.5 - 0.5
4 Jonathan Erhard (1091) - Andreas Gries (1188) 0.5 - 0.5
5 Roland Reichl () - Horst Vetter (1252) 1 - 0
6 Jose Rodriguez () - Kim Owen Pommeranz (1245) 0 - 1

Das Februar-Blitzturnier war spannend bis zum letzten Zug.

1. Gerold Hock 7,0

2. Holger Wilhelm 6,5

3. Sascha Fuchs 6,0

4. Erhard Nimbler 5,5

5. Martin Kopp 5,0

6. Alfred Reisert 3,0

7. Armin Riedmann 1,5

8. Andreas Gries 1,0

9. Dieter Lauer 0,5

 

Auch im 5. Spiel musste unsere erste Mannschaft zu Hause gegen Prichsenstadt mit 3,5-4,5 eine knappe, aber dennoch verdiente Niederlage einstecken.

Mika Pommeranz und Erhard Nimbler holten volle Punkte. Gerold Hock, Reinhard Heckert und Niklas Jokel musste mit einem Remis zufrieden sein.

 

Die zweite Mannschaft musste im Spitzenspiel in Großwallstadt erstmals knapp Federn lassen. Alfred Reisert gewann, während Martin Kopp, Ali Zimmermann und Andreas Gries ein Unentschieden holten.

 

 

Januar-Blitzturnier:

1. Sascha Fuchs 11,5
2. Erhard Nimbler 8,5
3. Alfred Reisert 6
4. Andreas Gries 5,5
5. Frank Kimmel 5
6. Josef Hock 4,5
7. Armin Riedmann 1

 

Die erste Mannschaft hat mit Glück gegen Mainaschaff ein 4:4 geschafft.

  Großwelzheim - SK 1929 Mainaschaff e.V. 4 - 4
1 Mika Pommeranz (2009) - Michael Konik, Dr. (2093) 1 - 0
2 Gerold Hock (1948) - Jochen Schricker (2028) 1 - 0
3 Sascha Fuchs (1788) - Marco Lindner (1953) 1 - 0
4 Frank Kimmel (1817) - Ralph Pabel (1749) 0 - 1
5 Holger Wilhelm (1832) - Lutz Sittinger (1879) 0.5 - 0.5
6 Reinhard Heckert (1754) - Wolfgang Reisert (1905) 0 - 1
7 Erhard Nimbler (1690) - Werner Fleckenstein (1841) 0.5 - 0.5
8 Niklas Jokel (1660) - Heiko Kuhnert (1851) 0 - 1

 

  Großwelzheim II - SC Alzenau III  2 - 4
1 Martin Kopp (1508) - Otto Baumgarten (1547) 1 - 0
2 Alfred Reisert (1582) - Mohamed Diaa Jamal Eldin (1339) 0 - 1
3 Armin Riedmann (1317) - Andrej Pachl (1315) 1 - 0
4 Andreas Gries (1188) - Pascal Ludwig (1292) 0 - 1
5 Bastian Gast (982) - Manfred Dehmel (1280) 0 - 1
6 Gerold Gast (854) - Klaus Wagner (1208)

0 - 1

 

Unser Nachwuchsspieler Bastian Gast spielte vergangenen Sonntag beim Schulschachturnier in Aschaffenburg mit. Er holte ordentliche 4,5 Punkte aus 7 Spielen. Seine Mannschaft vom Spessart-Gymnasium Alzenau belegte insgesamt den 2. Platz in ihrer Altersklasse.