Das Schülertraining findet neuerdings getrennt nach Spielstärke in zwei Gruppen statt.

1. Gruppe: Kacey, Ahmed, Elias, Vincent, Pascal, Joel und weitere Neulinge

2. Gruppe: Bastian, Joris, Gilbert, Thorben L, Tom, Youssef, Thorben W, Jannis

Die erste Gruppe trifft sich Mittwochs um 17:30 Uhr, die zweite Gruppe von 18:00 bis 18:45 Uhr.

 

Das 6. Blitzturnier des Jahres hatte einige überraschende Einzelergebnisse, welche sich aber nicht gravierend auf das Gesamtergebnis auswirkten.

1. Gerold Hock 5

2. Martin Kopp 4 (10)

3. Sascha Fuchs 4 (9)

4. Armin Riedmann 3 (9)

5. Andreas Gries 3 (5)

6. Alfred Reisert 1 (3)

7. Marvin Biegel 1 (1)

 

Der Schachclub trauert um Harald Biegel *05.08.1959 †23.04.2018

Seit 2003 war Harald als Spieler in unserem Verein aktiv und hat uns wann immer möglich tatkräftig unterstützt. Selbst schon stark gesundheitlich gezeichnet ist er vor kurzem noch für unsere 2. Mannschaft angetreten.

Er war ein lebenslustiger Mensch, immer mit einem Witz auf den Lippen.
Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

 

Ergebnisse der Spielersitzung:

Die erste Mannschaft spielt weiterhin in der Bezirksliga, jetzt mit Mika Pommeranz am Spitzenbrett. Die 2. Mannschaft wird in die B-Klasse zurückgezogen und die dritte Mannschaft aufgelöst.

 

Blitzturnier 5. Runde:

1. Sascha Fuchs 11,5

2. Martin Kopp 8,5 (36,25)

3. Erhard Nimbler 8,5 (31,25)

4. Andreas Gries 5,5

5. Frank Kimmel 4,5

6. Josef Hock 3,0

7. Armin Riedmann 0,5

 

Mannschaftskämpfe 9. Runde:

Einen gelungenen Saisonabschluss konnte unsere 1. Mannschaft verzeichnen, hoch mit 6 zu 2 Punkten wurde gegen Stetten gewonnen. Es gewannen Gerold Hock, Mika Pommeranz, Frank Kimmel, Erhard Nimbler und Alfred Reisert. Mit einem Unentschieden waren Sascha Fuchs und Reinhard Heckert zufrieden. Da Spitzenreiter Lohr einen Kantersieg einfuhr, verbleiben wir auf dem 2. Tabellenplatz.
Die dritte Mannschaft verabschiedete sich mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Armin Riedmann und Kim Pommeranz holten die beiden Punkte zum 2:2

 

Unterfränkische Meisterschaft:

Mika Pommeranz spielte in der Osterwoche erstmals bei den Unterfränkischen Meisterschaften der Erwachsenen in Schweinfurt mit. Auf Anhieb erzielte er einen Platz im vorderen Tabellendrittel in der Meisterklasse 2. Mit 5,5 Punkten aus 9 Partien belegte er Platz 7 von 22.

 

Jugend-Rapidturnier in Alzenau-Wasserlos:

 

Mit insgesamt 7 Nachwuchsspielern sind wir in Wasserlos angetreten. Nach jeweils 7 Partien konnten wir folgende Ergebnisse vorweisen: Bastian Gast 3,5 Punkte; Kim Pommeranz 3; Tom Geisel 2,5; Jannis Lust und Yousef Ben Khalifa 2; Thorben Lust 1,5; Kacey Sullivan 1 Punkt

 

Mannschaftskämpfe 8. Runde:

 

Mit viel Pech hat die erste Mannschaft drei klare Gewinnpartien verschenkt und knapp mit 3,5:4,5 gegen den neuen Tabellenführer Lohr verloren. Mika Pommeranz gewann als Einziger. Remis spielten Holger Wilhelm, Niklas Jokel, Erhard Nimbler, Martin Kopp und Armin Riedmann.

Die dritte Mannschaft verlor bei Schweinheim 7 mit 1:3 Punkten. Bastian Gast holte für uns den Ehrenpunkt.

 

Ergebnisse Blitzturnier 4. Runde:

1. Gerold Hock 9

2. Sascha Fuchs 8,5

3. Erhard Nimbler 5

4. Christoph Piwowarski 4,5

5. Martin Kopp 3

6. Andreas Gries 0

 

Die erste Mannschaft hat mit einem knappen 4,5:3,5 gegen Stockstadt die Tabellenführung in der Bezirksliga zurückerobert.

Mika Pommeranz, Reinhard Heckert und Erhard Nimbler gewannen, während Sascha Fuchs, Frank Kimmel und Holger Wilhelm ein Unentschieden erzielten.

Die zweite Mannschaft musste ersatzgeschwächt in Alzenau eine 3:5 Niederlage einstecken. Volle Punkte machten Ali Zimmermann, Michael Bergmann und Alfred Reisert.

Das Spiel der dritten Mannschaft haben wir wegen zahlreicher Ausfälle bedauerlicherweise abgesagt.

 

Trotz Terminüberschneidung ist Bastian Gast bei der Unterfränkischen Schulschach-Meisterschaft für das Spessart-Gymnasium Alzenau angetreten. Er gewann beide Partien und trug so entscheidend zu einem 3:1 Sieg und einem 2:2 Unentschieden seiner Mannschaft bei.

 

Blitzturnier 3. Runde:

1. Reinhard Heckert 7

2. Sascha Fuchs 6,5

3. Christoph Piwowarski 6

4. Erhard Nimbler 5

5. Frank Kimmel 4,5

6. Martin Kopp 4

7. Armin Riedmann 2

8. Andreas Gries 1

9. Matthias Flaschenträger 0

 

 

Die 1. Mannschaft hat in Karlburg unglücklich mit 4,5:3,5 Punkten verloren. Frank Kimmel gewann als einziger. Remis endeten die Spiele von Gerold Hock, Mika Pommeranz, Sascha Fuchs, Martin Kopp, Ali Zimmermann.

Das Spiel der 2. Mannschaft mussten wir wegen Spielermangel absagen. Die Dritte erzielte ein 2:2 Unentschieden in Kahl durch Siege von Bastian und Gerold Gast.

 

Bei der Unterfränkischen Schulschachmeisterschaft spielte Kim Pommeranz für das Spessartgymnasium Alzenau in der Wettkampfgruppe 1 mit. Er gewann 5 von 7 Partien und trug so zum 3. Platz seiner Mannschaft bei.

 

Ohne Schweinheimer Gegenwehr hat unsere 1. Mannschaft die Tabellenführung gesichert. Mika Pommeranz und Martin Kopp gewannen, schnelle Remisen von Gerold Hock, Sascha Fuchs, Reinhard Heckert, Frank Kimmel, Niklas Jokel und Erhard Nimbler sicherten den 5-3 Sieg. Die zweite Mannschaft hatte große Schwierigkeiten, das Spiellokal in Volkersbrunn zu finden. Das Match selber war eher unkompliziert. Es gewannen Ali Zimmermann und Andreas Gries, während Michael Bergmann, Krzysztof Piwowarski, Josef Hock und Horst Vetter die Punkte zum 4-4 Unentschieden teilten. Für die 3. Mannschaft gab es gegen Tabellenführer Mömbris III nichts zu holen. Bastian Gast holte sich das einzige Unentschieden gegen Altmeister Fritz Scholz bei einem Altersunterschied von sagenhaften 72 Jahren.

 

Blitzturnier 2. Runde:

1. Gerold Hock 13,5

2. Sascha Fuchs 12

3. Erhard Nimbler 9

4. Martin Kopp 6,5

5. Reinhard Heckert 5,5

6. Josef Hock 4,5

7. Alfred Reisert 4

8. Armin Riedmann 1

 

Bastian Gast hat in der ersten Januarwoche an den Unterfränkischen Einzelmeisterschaften der U12 Jugend teilgenommen. Er landete mit 3,5 Punkten aus 7 Partien genau im Mittelfeld. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

 

 

Blitzturnier 2018 1. Runde:

 

1. Gerold Hock 9

2. Mika Pommeranz 8

3. Erhard Nimbler 6 (18)

4. Simeon Garsky 6 (16)

5. Sascha Fuchs 5

6. Josef Hock 4

7. Horst Vetter 3

8. Andreas Gries 2 (4)

9. Alfred Reisert 2 (2)

10. Joachim Prell 0